Vorteile des Kaltwalzens:

  • ununterbrochener Faserverlauf im umgeformten Material,
  • Oberflächenverfestigung,
  • Möglichkeit den Härteverzug vorzuhalten
  • es fallen keine Späne an und
  • die Zykluszeit ist unübertroffen klein.

Grundsätzlich handelt es sich beim Walzen um ein kaltes Druckumformverfahren. Das bedeutet eine Umformung unterhalb der Rekristallisationstemperatur.

Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Zur ständigen Verbesserung unserer Website möchten wir Sie um Zustimmung zur Nutzung Ihrer Daten bitten.

Durch die Wiedergabe des YouTube-Videos stimmen sie den YouTube Nutzungsbedingungen zu. Damit werden auch nutzerrelevante Daten an Youtube/Google übertragen und Cookies hinterlegt.